Freitag, 24. April 2015

Moin. Moin!

Wer kennt es nicht? Man wächst in seiner Stadt auf. Seiner Heimat in der man irgendwann so vieles kennt und alles für selbstverständlich nimmt. Ich spreche hier nicht von dem Optischen. Nein ganz und gar nicht. Ich spreche hier von der Sprache mit der man aufwächst und die man einfach für selbst verständlich hält.
Ich selbst bin in Bremen aufgewachsen. Eine Stadt die von seinen Bewohnern nie Bremen genannt wird. Nie nie nie nie! Für uns ist diese kleine Herzenstadt einfach Brem'. Ein kleines süßes Ding, ganz ohne Endung.

Wie ich jetzt darauf komme? Dieses Wochenende ist mir zum ersten mal wirklich bewusst geworden, dass wir Wörter haben, die nur in Bremen und Umgebung gekannt werden. Denn wenn ich jemanden in Berlin frage, ob wir mal 'Um den Pudding gehen wollen' bekommt man von den meisten doch eher einen fragenden Blick zu geworfen. Um Pudding gehen ist jedoch nichts anderes, als einfach eine Runde um den Block zu laufen. Und nun seid ehrlich: Ist um Pudding gehen nicht viel süßer? Zwar könnte ich noch ein wenig drüber schwärmen, aber ich dachte wirklich witzig ist es für beide Partein. Für Bremer die es lesen werden und sich lachend an den Kopf fassen und sagen: "Stimmt! Das sag ich wirklich", wie das Kopfschütteln der anderen...

Schnacken - Reden,    Mors - Hintern,    Brem - Bremen 

Körche - Kirche,    Körsche - Kirsche, 

Umzu - Die Umgebung,    Da nichts für - Gern geschehen,  

Inne - In die,    Klönschnack - Kaffeklatsch,    Feudel - Putzlappen


Gibt bei euch auch Wörter, die nur 'ihr' benutzt? Wenn ja welche?! Das würde mich wahnsinnig Interessieren. 

Kommentare:

  1. Wie cool du kommst aus Bremen? Ich bin in der Nähe von Breme aufgewachsen und kenne die meisten Wörter :D

    AntwortenLöschen
  2. was für ein cooler post :D da ich zwar in bayern aufgewachsen bin, meine eltern aber keine gebürtigen bayern sind, bin ich ziemlich dialektfrei aufgewachsen (naja, vielleicht abgesehen vom semmeln/brötchen-drama), aber ich kenn das von österreichischen freunden. "um den pudding gehen" find ich so süß, dass ich das am liebsten in meinen wortschatz integrieren würde, aber hier würde mich dann wohl erst recht keiner verstehen. das österreichische "nachrauschig" hat aber inzwischen einen festen platz in meinem vokabular... alles liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu.
    Interessantes Thema. Die Wörte kenne ich alle nicht ^^. Lese ich zum ersten mal.
    Das Problem habe ich in diesem Sinne jetzt nicht. Lustig für mich war es ja mal, als ich in Bayern war. Die haben ja auch diesen tolle dialekt.
    Ich selber wohne ja in Thüringen, an der Grenze zu sachsen und da gibts zum Beispiel Stößchen - Prost ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Herrlicher Post! Musste gerade wirklich etwas schmunzeln, viele Wörter sagen mir noch was, weil wir sie so oder ganz ähnlich auch in Hamburg benutzen. In Berlin oder München würd man mich damit aber auch fragend anschauen :D

    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  5. haha um pudding gehen klingt echt süß :D
    toller Post! :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ah der Post ist so süß geschrieben und Brem hört sich einfach niedlich an .
    xxxJasmin

    http://jamiemerica.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Der Post ist wirklich klasse!
    Das Thema ist auf jeden Fall mal anderes, habe ich sonst noch nichts drüber gelesen.
    Ich finde persönlich nicht, dass wir spezielle komische Wörter haben aber es fällt doch schon auf, wenn mal jemand dazu zieht. Da guckt man ab und an schon mal komisch. :D

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ach ja dieses Thema war bei mir ganz groß als ich vom Osten Deutschlands in den Westen zog. Da haben schon einige komisch 'gekiekt'. War sehr sehr lustig :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  9. So ein paar davon kenne ich ganz gut - meine Freudin is von da oben wech :). "Aahle Worscht" ist glaube ich außerhalb Nordhessens auch nicht sehr verbreitet :)
    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  10. Da ich mittlerweile so oft umgezgen bin, gibt es für mcih nicht die eine Stadt, die ich Heimat nennen kann und deren Sprache ich spreche :D
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Finde ich total interessant :) Ich komme aus der Umgebung von Berlin und kann mit dem Puddingsatz wirklich nichts anfangen! Was sagt man denn hier bei uns, was keiner kennt? Hmm ... da fällt mir spontan gar nichts ein. Aber "Eure Wörter" sind sehr interessant ;)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Schöner Post.
    Ich fürchte aber, ich muss dir das alleinige Sorgerecht für einige Wörter und Redewendungen absprechen. Mindestens 1/3, vielleicht auch ien paar mehr, sind bei mir zuhause Alltag. Ich komme aus Hildesheim bei Hannover. Und das ist in meiner Familie seit Generationen so :D

    Mal in die Puschen kommen, um den Pudding gehen (oder auch fahren)... machen wir alles auch hier ;)
    Und hier kann auch keiner das "i" aussprechen :D Stichwort Bürne :p

    AntwortenLöschen
  13. Als ich den Anfang vom Post gesehen hab, wollte ich direkt fragen, woher du kommst :-D bin aus SH und wir reden hier recht ähnlich! Alles in allem ein toller Post, mal nicht nur irgendeine dahingeklatschte Beauty-Scheiße wie auf anderen Blogs :-)

    Kim xx
    https://fullmoonthrills.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  14. Jetzt wo ich deinen Betrag gelesen hab muss ich demnächst auch mal mehr aufpassen wie die Leute aus meiner Umgebung so reden.. Vllt fällt mir auch mal was auf :)
    Aber interessanter post!

    Grüße!
    Hardtocherish.Blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Feudel ist geil :D
    Ich komme aus dem Ruhrgebiet und mir ist aufgefallen, dass viele "et fisselt" nicht kennen. Das heißt, dass es leicht regnet. Ja fisseln halt...
    Ich find es aber witzig, dass du so einen Beitrag verfasst hast, weil ich immer dachte, dass ihr in Bremen eher Hochdeutsch redet.

    Liebste Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  16. Schnacken und n' Lütten :-D
    Ich liebe es Hamburgerin zu sein!

    Liebst
    Anita
    http://theapplepig.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. Um den Pudding gehen/fahren ist aber ein relativ bekannter Begriff, finde ich. Zumindest benutzen den hier auch mehrere Leute und ich wohne im Ruhrgebiet :D
    Ich kann aber nicht so viel mit dieser "Ruhrpott-Sprache" anfangen, mein Vater macht das manchmal aus Spaß, ansonsten höre ich da nie so viel von.

    Cool, dass du aus Bremen kommst - ich mag die nördliche Region Deutschlands sowieso sehr gerne, Hamburg zum Beispiel ist meine absolute Lieblingsstadt.
    In Bremen war ich zwar noch nie, würd aber wirklich gerne mal hin.

    Allerliebst,
    Alexandra von growing-in-self-confidence.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. Lach ich kann dich sehr gut verstehen :D
    Inzwischen hab ich Hamburg, Mecklenburg und Berlin irgendwie vermischt ... Klingt auch manchmal sehr lustig ...

    Liebe Grüße
    Justine

    AntwortenLöschen
  19. Ich nicht, aber alle um mich rum =D Ich bin eine Zugezogene, bin auch früher viel umgezogen und spreche daher keinen Dialekt oder ähnliches, da schüttele ich schon öfter den Kopf über all die mundartlichen Ausdrücke hier... =)

    AntwortenLöschen
  20. Haha das ist ja lustig! Schnacken hab ich schonmal gehört und finde es auch ziemlich süß. Körsche und Körche gehen aber gar nicht :D Vom Fränkischen hab ich keine Ahnung! Außer "fei" verwende ich da wahrscheinlich wenige typische Worte...

    Lieben Gruß,
    Lilly

    AntwortenLöschen
  21. Ich studiere Germanistik und mein Fachgebiet ist Sprachwissenschaft, was Dialektologie mit einschließt - daher habe ich mich schon oft mit regionalen Varietäten beschäftigt. :-)
    Liebe Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
  22. Wir in Hamburg haben auch so unsere redewendungen :) Ich finde es immer lustig wenn manche nicht verstehen was man damit meint :)

    Liebe Grüße Rabea <3
    http://www.rabeasbeautytipps.com/

    AntwortenLöschen
  23. Ist ja witzig. Um den Pudding gehen habe ich ja noch nie gehört! :)
    Wir Schwaben aber auch so allerhand unsere Wörter!
    Liebste Grüße
    http://loveyourself8.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
  24. hehe, schöner Post! "Körsche" sagen wir auch :D (Erfurt)

    AntwortenLöschen
  25. Hihi, ein büschn Wind = Orkan 9,5! Sehr schön, werde es gleich mal an meinen Bremer Ehemann weitertragen....Er behauptet, in Hamburg wäre es windiger als in Bremen, aber dat is ja dumm Tüch ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Wie wahr!!! Ich bin Düsseldorferin, also 100% Rheinland inkl. Urrheinisch in Omas Kinderstube und leben "im Hessischen Exil"... Selbstgewählt, ich weiß ja. Aaaaaber... Was bitte ist ein Bapper? Ihr lieben Hessen da draussen. Ich hab fast ein Jahr gebraucht um zu verstehen das mein Chef ein Post-it meint. Herrlich!

    AntwortenLöschen