Mittwoch, 2. Dezember 2015

Time.

Wäre die Zeit eine riesige Sanduhr, würde ich behaupten das sie besonders in der letzten Zeit angefangen hat den Sand schneller nach unten zu drücken. Die Zeit rast und oft genug habe ich das Gefühl das es mir zu schnell geht. Das alles! Angefangen von den Tagen an denen ich meine To-Do-Liste nicht zuende bringe, bis hin zu dem Wunsch nicht erwachsen werden zu wollen. 
War ich eben doch noch im Sommerurlaub und habe mir das salzige Wasser aus den Haaren gewaschen, habe ich heute bereits das zweite Türchen an meinem Adventskalender geöffnet. Ich mag das nicht - nein nein nein! Die Zeit rennt mir davon und doch gibt es genau zwei Dinge, die ich daran liebe. Die ich momentan liebe. Ganz doll sogar! 

1. Ich halte an, in dieser rasenden Zeit. 
Ich fülle sie mit Erinnerungen und Momenten, die mein Herz ganz doll zum klopfen bringen. Einmal stehen bleiben und den Rest machen lassen. Die Nasenflügel weiten sich beim tiefen ein- und ausatmen, während die Zeit still steht. Das ruhige Atmen hilft mir am Tag immer wieder daran zu denken warum ich hier bin. Warum ich so lange dafür gekämpft habe zurück in meine herzen Stadt zu kommen und wenn ich meine Augen öffne seh' ich das alles. Die gelben U-Bahnen die hektisch hin und her rasen, die Touristen und die Ur-Berliner die sich genau über diese aufregen. Doch ich beobachte noch etwas ganz genau. Etwas so schönes das ich beim schreiben einfach laut Aufseufze und beinah weinen könnte. Meine Freunde. 
Wie sie laut lachend mit einander reden und obwohl sie nebeneinander sitzen die Wörter brüllend entgegen bringen. Wie sie sich gegenseitig die Finger in die Ohren stecken und prustend ihre Drinks zum Anstoßen heben. Die Augen funkelnd vor Freude, die Stimmen wie sie sich manchmal überschlagen. Kleine Versprechungen die gemacht werden, mal ein wenig lallend mal im ernsten Ton. Wie sie sich gegenseitig daran erinnern immer für einen da zu sein - und zum ersten mal habe ich das Gefühl das alles davon ehrlich ist. Jedes einzelne Wort. Jeder einzelne Mensch, der ganz er selbst ist.

Habt ihr die euren mal beobachtet? Ganz für euch alleine und das ganz bewusst? 
Es ist das wunderschönste auf dieser Welt.

2. Der 01.01 rückt näher
Was für ein schreckliches Datum für ein Umzug, nicht wahr? Der Tag nach Silvester. Der Tag an dem man kaputt im Bett liegt und die meiste Zeit nur daran denkt, wie man das Leiden so schnellst wie möglich beenden kann.  Doch genau das ist das Datum an dem ich meine neue Wohnung bekomme. Meine ganz eigene zauberhafte Wohnung! Ich kann es gar nicht mehr erwarten und die Suche der richtigen Möbel und neuen Dekokram beginnt. Genau jetzt!


Kommentare:

  1. oh Gott das kenne ich zu gut. Als Kind kam einem der eigene Geburtstag immer so weit entfernt vor und heute habe ich das gefühl er kommt von Jahr zu Jahr schneller. Ich kann das gar nicht leiden. Aber dann muss man wirklich mal die Zeit effektiv nutzen

    Liebe Grüße
    http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, mein Jahr ist auch so schnell vergangen! Dafür war es auch voller schöner Momente an deren Erinnerungen ich mich sehr erfreue :) Wie ich aus deinem Text herauslese, geht dir das ähnlich :) Ich wünsche dir alles gute zu deinem Umzug!
    Viele Grüße,
    Samieze
    http://samieze.com/2015/12/outfits-to-celebrate

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Post!

    lg
    Anna
    Gewinnspiel bei Persunkleid.de - Gewinne ein neues schönes Partykleid/Kleider für Anlasse im Wert von 199 EUR!
    http://www.persunkleid.de/blog/gewinnspiel-schone-kleider-kostenlos-gewinnen/

    AntwortenLöschen
  4. Genauso fühle ich mich auch grad. Es kann nicht mit rechten Dingen zu gehen dass bald schon wieder Weihnachten sein soll, das Jahr zuende ist... Es darf noch nicht sein :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  5. Toller Text!
    Ich finde den 01.01. als Umzugsdatum gar nicht so schlecht. So beginnt man das neue Jahr direkt mit einer großen -und hoffentlich positiven- Veränderung :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich liebe dekorieren so und Möbel aussuchen, mein Traum :D
    Kannst es ja gemütlich angehen haha :D

    AntwortenLöschen
  7. Was gibt's denn besseres, als am 1. januar umzuziehen - da fängt das neue jahr gleich mit einem neuen Lebensabschnitt an. :)
    liebe grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Eigentlich ist der 01.01 erste perfekt zum Umziehen: Neues Jahr, neues Glück, neue Wohnung! Klar, verkatert macht das nciht so viel Spaß. Aber du schaffst das schon! Viel Spaß :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich würde auch so gerne eine neue Wohnung einrichten.
    Ich will gar nicht so unbedingt umziehen, einfach nur eine leere Wohnung, die ich ganz nach meinem belieben gestalten kann. Das wäre toll :D

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle&Sand

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann das absolut nachvollziehen. DIe Zeit rinnt einem wie Sand durch die hände :(
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Kann ich nur bestätigen. Ich finde auch, dass das doch ein super Start fürs neue Jahr ist. Klar ist es anstrengend umzuziehen, aber du packst das bestimmt gut und einrichten bzw dekorieren ist dann auch umso schöner :)
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen